Freitag, 22. September 2017

Fitness Tracker Runme ID107Plus HR mit Pulsmesser und Smart-Funktionen

Einleitung


Nach mehreren Jahren Einsatz meines Vivofit war es Zeit für ein etwas smarteres Gerät, das unter anderem auch den Puls messen, GPS-Daten abgreifen und Benachrichtigungen vom Smartphone anzeigen kann. Der Markt ist aktuell aber überflutet und es ist schwer, da das richtige Gerät zu finden. Zu teuer sollte es allerdings auch nicht sein. Dann bin ich auf den Runme aufmerksam geworden.




Optik


Der Fitness Tracker vom Anbieter Runme sieht schlicht und schick aus und ist sehr gut verarbeitet. Das Design ist nicht klobig, sondern eher schlank und elegant und trifft genau meinen Geschmack. Das Armband erlaubt eine sehr genaue und breit gefächerte Einstellung der Weite und lässt sich gut per Schnalle absichern.




Funktionen


Die Funktionen sind sehr umfangreich. So können am Display unter anderem die Uhrzeit, Schritte, Wetter, Benachrichtigungen, Laufgeschwindigkeit, Herzfrequenz, gelaufene Distanz oder die Aktivitätsdauer abgelesen werden. Daneben gibt es noch ein paar spezielle Funktionen, wie Atemübungen zum Meditieren oder die Nutzung des Trackers als Fernbedienung für die Kamera des Smartphones. Auch der Medienplayer kann per Runme gesteuert werden - an Funktionen mangelt es wahrlich nicht.




Synchronisierung


Die Synchronisierung mit der App VeryFitPro (siehe nächster Absatz) funktioniert einwandfrei - anders als bei Garmin, wo es oft Glückssache ist, ob sich der Schrittzähler mit dem Smartphone verbindet. Bei Runme ist sogar eine Echtzeitübertragung der Daten möglich - eine bestehende Bluetooth-Verbindung ist aber Voraussetzung.

Smartphone-App


Die zugehörige im Google Play Store erhältliche App VeryFitPro selbst bietet viel Licht, aber auch viel Schatten. Der deutschen Übersetzung merkt man beispielsweise das Made in China deutlich an, es ist aber alles verständlich. Einige Abstürze der App mindern das eigentlich positive Gesamtbild etwas, da es eine ganze Fülle an statistischen Auswertungen in der App zu entdecken gibt. Einige Daten fehlen mir außerdem und wurden nicht aufgezeichnet - warum weiß ich noch nicht. Da komme ich aber bestimmt noch hinter (siehe Updates)!

Besonders positiv anzumerken ist, dass die App auch ohne eine Registrierung beim Hersteller/Anbieter funktioniert. Es sind zwar eine ganze Menge an Berechtigungen notwendig, aber davon bin ich bei einem Fitness Tracker ausgegangen. Ich möchte ja auch eine ganze Menge wissen.




Bedienung


Die gesamte Bedienung des Trackers und der App sind selbsterklärend und erfordern nicht die beiliegende Anleitung. Nach ein paar Minuten hat man herausgefunden, wann man bei der Uhr wischen muss und wann drücken. Manchmal wird zwar ein falscher Befehl erkannt, das ist aber nicht weiter störend.

Akkulaufzeit


Die Akkulaufzeit ist ebenfalls ein interessanter Faktor. Natürlich bin ich da die Vivofit gewohnt, bei der ich bisher noch keinen Batteriewechsel durchführen musste (hatte die Vivofit zwei Jahre im Einsatz). Hier werden auf der Produktseite bis zu 10 Tage angegeben (laut Anleitung 7 Tage), unter optimalen Voraussetzungen natürlich. Eine ständige Bluetooth-Verbindung zum Smartphone, Benachrichtigungen, Wecker, Schrittzählung und Trainingsaufzeichnungen gehören mit Sicherheit nicht dazu. Wenn dann noch die Herzfrequenz gemessen wird, wird die Zeit deutlich kürzer. Ein wenig hätte der Bluetooth-Standard 4.1 geholfen - bei dem Tracker wird noch 4.0 eingesetzt.

Anmerkungen


Zu den Angaben in der Produktbeschreibung auf Amazon.de: Anders als dort angegeben hat der Akku keine Kapazität von 60mAh, sondern 65mAh. Entsprechend ist das Gewicht auch nicht 25g, sondern 30g. Alle anderen Daten scheinen jedoch zu stimmen. Die Modellnummer des Trackers lautet ID107Plus HR.

Praxis: Schrittzähler und Genauigkeit


Bei einem Test-Spaziergang von 2,2 km habe ich die Runme sowie meine alte Vivofit mitgenommen. Beide waren an der errechneten km-Zahl sehr nah dran. Die Runme hat 2,14 km gezählt, die Vivofit 2,23 km. Beide Werte liegen innerhalb der Toleranz. Auch bei den Schritten sind beide nahezu gleich: Runme 2.848 und Vivofit 2.889 Schritte, wobei ich zugeben muss, dass ich die Vivofit etwas früher hab zählen lassen (unfreiwillig) als die Runme. Das erklärt die kleinen Unterschiede. Beide Zählweisen sind daher sehr genau und nahezu identisch.



Fazit


Nach den ersten Testläufen bin ich mit dem Tracker und den mir gebotenen Leistungen sehr zufrieden. Der Funktionsumfang ist sehr groß und es gibt viel auszuprobieren. Entscheidend wird die Langzeiterfahrung sein und werde bei Problemen oder Abweichungen zu meinen Erkenntnissen meinen Text entsprechend aktualisieren. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich jedenfalls eine eindeutige Kaufempfehlung aussprechen, bei einem aktuellen Verkaufspreis von nur 40 Euro stimmt zudem das Preis-/Leistungsverhältnis!

Zusammenfassung


Positiv
+ Schickes und schlankes Design
+ Umfangreiche Funktionen
+ Sehr genaue Schrittzählung
+ Gute Statistik-Funktionen in der App
+ Armband hochwertig und mit Schnalle verschließbar
+ Synchronisierung mit Smartphone in Echtzeit möglich
+ Keine Registrierung der App beim Hersteller notwendig

Neutral
o Akkulaufzeit
o Touch-Display reagiert manchmal nicht

Negativ
- Deutsche Übersetzung der App
- App stürzt öfter ab
- Einige Schritte oder Herz-Daten wurden nicht aufgezeichnet

Update 1


In meinem ursprünglichen Test war mir aufgefallen, dass manchmal bereits gezählte Schritte des Trackers wieder verworfen werden. Das scheint immer dann zu passieren, wenn kein langer zusammenhängender Weg erkannt wird. Mini-Wege werden ignoriert und sogenannte Ghost-Schritte werden so vermieden (z.B. bei Bewegungen des Arms im Sitzen). Das gilt allerdings nur für den Stand-By-Modus. Sobald ein Sport-Event gestartet wird, bei dem aktiv Schritte gezählt werden, zählt jede Bewegung und es werden keine Schritte verworfen.

Update 2


Es ist für Aufzeichnungen der Herzfrequenz und für GPS-Koordinaten auf einer Map wichtig, das Sport-Event aus der App heraus zu starten. Dann wird auch alles direkt in der App angezeigt. Sollte das Event vom Tracker aus gestartet werden, werden zwar trotzdem die Schritte gezählt und man hat in der App eine Live-Ansicht des Fortschritts, Aufzeichnungen des Pulses und der Route fehlen aber. Lediglich die Weglänge und Dauer werden dann angezeigt.

Update 3


Seit knapp einem halben Jahr habe ich den Tracker nun im Einsatz und bin nach wie vor zufrieden damit - trotz eines ärgerlichen Fehlers in der Software des Gerätes. Am Ende eines Tages konnte ich endlich fast 22.000 Schritte auf der Uhr verbuchen, was für mich eine gute Leistung darstellt. Die Session war noch nicht am Ende, doch bevor die 22k erreicht wurde, setzte sich der Tracker ohne Beeinflussung von außen auf die Werkseinstellungen zurück. Alle Fortschritte waren verloren und auch eine Synchronisierung mit dem Smartphone war erfolglos. Alle erzielten Leistungen der vergangenen drei Wochen waren verloren. Da es zum ersten Mal aufgetreten ist, verbuche ich das unter einmaligem Fehler. Sollte das jedoch häufiger auftreten, rücke ich von meiner Kaufempfehlung ab. Doch ich gebe dem ansonsten sehr gutem Tracker noch eine Chance!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen Test, hat mich beim Kauf beeinflußt und ich bin absolut zufrieden mit dem Runme Tracker.

    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,
      vielen Dank für das Feedback! Auch ich habe den Tracker täglich im Einsatz und bin nach wie vor zufrieden damit!
      Gruß
      Stephan

      Löschen
  2. Hallo, könnt Ihr mir helfen?
    Der Tracker verbindet sich einfach nicht mit der App. Bluetooth sagt:"Verbindung nicht möglich". Ich habe ein Samsung Galaxy Note 4. Bei Jedem klappt es, nur nicht bei mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank!
      Gerne! Kannst du das Note 4 denn mit anderen Bluetooth-Geräten verbinden? Evtl. ist das Smartphone noch an ein anderes Gerät gebunden und muss zunächst entkoppelt werden. Wird die Smartwatch vom Note 4 denn gefunden?
      Gruß
      Stephan

      Löschen
  3. Hallo...wie kann ich den Tracker zurücksetzen, möchte ihn wieder zurück schicken. wäre dankbar für eine antwort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollten Sie sich über VeryFitPro registriert haben, sollte der Account gelöscht werden. Über die App kann der Tracker vom Smartphone getrennt werden. Mehr Möglichkeiten habe ich leider nicht gefunden.

      Löschen
    2. die app hab ich gelöscht, angemeldet war ich bei VeryFitPro nicht.vielen dank!

      Löschen
  4. Möchte gerne wissen, ob ich den runde fitnesstacker mit meinem mobil Telefon immer bei mir tragen muss oder ob nur mein runde armband mitzutragen genügt. Habe das erste mal dieses Gerät und versuche es nächstens auszuprobieren!!!
    Für einen Tipp bin ich sehr dankbar!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es reicht, den Tracker am Handgelenk zu tragen, das Smartphone muss nicht mitgeführt werden. Nach der Aktivität können die auf dem Tracker aufgezeichneten Daten mit der App synchronisiert werden. Das Smartphone ist nur für den Datenabgleich alle 2-3 Wochen oder für eine Echtzeit-Ansicht notwendig.

      Löschen
  5. Ich würde gerne wissen, ob ich meine einzelnen Fitnessaktivitäten, also Laufen usw. irgednwo einsehen kann? sprich ob alle Aktivitäten irgendwo aufgelistet sind. Danke im voraus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Statistik auf dem Dashboard der App listet nur alle getätigten Schritte auf, egal welche Aktivität durchgeführt wurde. Eine übersichtliche Seite, auf der nach allen gespeicherten Aktivitäten separiert wird, habe ich leider nicht gefunden. Ich kann da bei Gelegenheit nochmal genauer nachschauen.

      Löschen
  6. Hallo, bei meinem Tracker wird die Temperatur nicht richtig angezeigt.wir haben jetzt 25 Grad aber ich bekomme die Anzeige 17 Grad. Woran kann das liegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeigt die App im Smartphone die korrekte Temperatur an? Eventuell müssen Smartphone und Tracker erneut synchronisiert werden. Ansonsten muss geprüft werden, ob in der Smartphone-App der richtige Ort angezeigt wird.

      Löschen
  7. Grüße, weis jemand ob man die Benachrichtigungen löschen kann, oder bleiben die 5 letzten immer in der Uhr ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      Ein manuelles Löschen der Benachrichtigungen ist nicht möglich. Es verbleiben stets die letzten Daten in der Uhr, bis diese von aktuelleren Benachrichtigungen überschrieben werden.
      Eventuell kann eine Synchronisierung der Uhr mit dem Smartphone die Benachrichtigungen zurücksetzen.

      Löschen
  8. Hallo, nein mit bzw uber die App kann man auch die Benachrichtigungen nicht löschen. Das geht quasi generell nicht.
    Aber Sport Programme über die Uhr starten und später synchronisieren geht doch, es erscheint dann in der app.

    AntwortenLöschen
  9. bei mir zeigt es einen werkzeugschlüssel und - 02 an, was heißt das?

    AntwortenLöschen
  10. was heißt Werzeugschlüssel und -02?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das deutet auf einen Fehler oder Problem mit dem Pulssensor hin. Die Uhr sollte dann über die App im Smartphone neu gestartet werden. Vorher eine Synchronisation durchführen!

      Löschen